Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade
Blogparade, Getränke, Rezepte

Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade {Das fränkische Weihnachtsdinner}

Bald ist Weihnachten und Ihr wisst noch nicht was es köstliches bei Euch geben soll? Na dann lest unbedingt weiter. Zusammen mit 5 Bloggerinnen darf ich heute das „Fränkische Weihnachtsdinner“ starten. Wir haben uns etwas feines für Euch ausgedacht und stellen Euch ein leckeres Weihnachtsmenü zusammen. Ich darf mit einem Glühweinrezept beginnen, ich habe aber noch ein weiteres weihnachtliches Getränk für Euch vorbereitet, für alle die keinen Alkohol trinken.

Weihnachtszeit genieße ich am liebsten umgeben von meiner Familie und engen Freunden. Es ist einfach eine schöne gemütliche Zeit mit gutem Essen und ausgelassener Stimmung. Beim Weihnachtsmenü darf eines auf keinen Fall fehlen, der Glühwein. Ob vor oder nach dem Essen, Glühwein gehört einfach zur Weihnachten dazu. Für Euch habe ich ein Bratapfel-Glühwein Rezept zusammengestellt. Alle, die etwas ohne Alkohol suchen werden hier auch fündig, denn es gibt noch ein weiteres Getränke Rezept – eine leckere Orangen-Rosmarin-Limonade! Starten wir aber vorerst mit dem Bratapfel-Glühwein.

Bratapfel-Glühwein

Das braucht Ihr:

bratapfel-gluehwein-rezept

 – eine Handvoll Mandeln

 – Apfelsaft, naturtrüb

 – 2 Zimtstangen

 – 1 Sternanis 

 – 500 ml Weißwein (muss kein teurer sein, aber auch kein Billigfusel)

 – 1 EL Honig

Zubereitung:

Die Mandeln in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze kurz anrösten. Von der Herdplatte nehmen, mit dem Weißwein ablöschen (Achtung, es kann sein, dass heißer Dampf aufsteigt), den Zimt und den Sternanis dazu geben und aufkochen lassen. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen, dann von der Herdplatte nehmen und den Apfelsaft einfüllen. Nochmals kurz erwärmen und den Glühwein durch ein Sieb in eine Kann oder gleich in ein Glas gießen. Warm genießen!

Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade

Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade

Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade


Orangen-Rosmarin-Limonade

Das braucht Ihr:

Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade

 – 500 ml Orangensaft

 – 50 ml Zitronensaft

 – 5 getrocknete Orangensschale

 – eine Prise Vanille (oder Mark einer Vanilleschote)

 – 3 – 4 Stiele Rosmarin (frisch)

 – 1/2 TL Muskatblüte (Gewürz)

 – 350 ml stilles Wasser

 – 1 El Honig

Zubereitung:

250 ml Orangensaft in einen Topf geben, die Orangenscheiben, Vanille, den Rosmarin und die Muskatblüte dazu geben und alles gut verrühren. Kurz aufkochen lassen und dann etwa 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn der Orangensaft noch lauwarm ist, den Honig unterrühren. In der Zwischenzeit die Zitronen auspressen und den Zitronensaft mit dem Wasser in eine Karaffe füllen. Den abgekühlten Orangensaft mit den Gewürzen durch ein Sieb ebenfalls in die Karaffe einfüllen.

orangen-rosmarin-limonade-rezept

Die Karaffe mit 250 ml Orangensaft auffüllen (falls Ihr nicht auf Alkohol verzichten wollt, könnt Ihr selbstverständlich auch mit Sekt auffüllen ). In die Karaffe könnt Ihr gerne noch ein paar Zweige von Eurem Rosmarin geben.

Orangen-Rosmarin-Limonade

Orangen-Rosmarin-Limonade

Orangen-Rosmarin-Limonade


 

 

 

das-fraenkische-weihnachtsdinner-banner

Beim Fränkischen Weihnachtsdinner sind dabei:

Vorspeise/Amuse Gueule: Am 19.12.  – Ina von Backina

Suppe: Am 20.12. – Ina von Ina isst

Zwischengang: Am 21.12. – Sonja von Amor&Kartoffelsack

Hauptgang: Am 22.12. – Ann-Kathrin und Christian von Die Küche brennt

Nachspeise: Am 23.12. – Julia von Törtchenfieber

Was kommt bei Eurem Weihnachtsdinner so auf den Teller? Lasst Ihr Euch noch inspirieren oder habt Ihr schon etwas geplant?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Apfelschnee-Semifreddo auf Glühweinspiegel mit Heinerli-Sternen {das fränkische Weihnachtsdinner} | Törtchenfieber 26. Dezember 2016 at 18:59

    […] Bratapfel-Glühwein & Orangen-Rosmarin-Limonade von Angelique von […]

  • Reply Pirates and Mermaids 20. Dezember 2016 at 10:27

    Ich liebe Glühwein – morgen kommt eine gute Freundin zu Besuch, vielleicht sollte ich ihr einen Glühwein machen – dein Rezept klingt auf alle Fälle sehr, sehr köstlich!
    Alles Liebe
    Lisa

    • Reply Angelique Möltner 20. Dezember 2016 at 20:40

      Hi Lisa, na das ist doch eine gute Gelegenheit um das Rezept mal zu testen! 😉 Danke, es ist auch wirklich sehr lecker! Liebe Grüße, Angelique

  • Reply diekuechebrennt 19. Dezember 2016 at 10:03

    Das hört sich sehr süffig an und schaut auch noch gut aus! Glühwein haben wir bereits gemacht, aber so eine Weihnachtslimonade habe ich noch nie probiert. Eine echt coole Idee! Freu mich schon auf den rest unseres Dinners 🙂

    • Reply Angelique Möltner 19. Dezember 2016 at 10:58

      Hi Ann-Kathrin oder Christian, 😉 Danke Euch! Limonade habe ich tatsächlich schon ein paar mal gemacht, aber das war das Erste mal als „weihnachtliche“ Variation. Ich bin auch schon ganz gespannt auf die anderen Gerichte! 😉 Liebe Grüße, Angelique

  • Reply Gebeizter Saibling mit Roter Beete und Meerrettich 19. Dezember 2016 at 6:27

    […] (18.12.) gab es den Aperitif bei Angelique von Freshdelight: Sie hat einen selbstgemachten Bratapfel-Glühwein […]

  • Leave a Reply