Blogparade, Rezepte, Smoothies & Getränke

Gesunde Freakshakes {Blogparade}

Wie ihr wisst, trinke ich ja gerne Smoothies. Auf dem Blog sind ja bereits auch so einige Rezepte zu finden. Was sind jetzt bitte Freakshakes denkt ihr euch sicherlich? Tja das erfahrt ihr in meinem Beitrag. Sie sind bunt, schräg mit vielen Zutaten, ausgefallen, super lecker & eben freaky.

Wenn Ihr im Internet nach Freakshakes sucht, dann findet ihr unglaublich viele Bilder und ebenso viele Rezepte. Die Freakshakes sind nichts anderes als Milchshakes mit ganz vielen Toppings, aus den verschiedensten Zutaten (Donuts, Marshmallows, Smarties und und und). Sie sind farbig, überdimensioniert, total schräg und eine absolute Kalorienbombe. Nichtsdestotrotz werden sie total gehypt, weil es einfach unglaublich viel Spaß macht, sie zuzubereiten. Man kann seiner Kreativität wirklich freien lauf lassen, sich ausprobieren und alles bunt zusammen mixen.

Nach so einem Shake braucht man vermutlich eine Woche lang nichts mehr essen. Für alle die ein wenig auf ihre Figur achten sind diese Shakes zumindest nichts.

Deshalb hat frühlingszwiebel auf Ihrem Blog zur „Gesunde Freakshakes“ Blogparade aufgerufen und sucht nach gesunden Rezepten das heißt ohne viel Kalorien und Zucker eben Gesunde Freakshakes. Den Spaß wollte ich mir nicht entgehen lassen und habe mir deshalb ein tolles Rezept ausgedacht. Mein Topping lässt zwar noch etwas zu wünschen übrig, aber fürs erste bin ich ganz zufrieden damit. 

Das braucht Ihr für den Gesunden Freakshake:

– 1 – 2 TL Chiasamen

– etwas Acai Pulver

– 1-2 EL Schmelzflocken

– eine Handvoll Himbeeren

– eine Banane

–  etwas Wasser

– Milch

Zubereitung:

Zuerst die Dreiviertel Banane in den Mixer geben und mit etwas Wasser zu Bananenpüree verrühren. Ein paar Himbeeren halbieren und in die Innenwand des Glases „kleben“. Das Bananenpüree in das Glas füllen. Aus den Chia-Samen einen Chippudding herstellen. Dazu die Samen mit einem bis zwei Esslöffel Wasser zu und einem Teelöffel Acai-Pulver verrühren und durchziehen lassen. Die Samen müssen mind. 5 quellen. Wenn es zu dick wird, dann gerne noch Wasser zugeben. 

Eine Handvoll Himbeeren mit ca. 2 EL Schmelzflocken und einem Schuss Milch verrühren. Dabei erhaltet ihr eine tolle rosa Farbe. Das Himbeere-Püree über das Bananenmus in das Glas füllen.

Für das Topping wollte ich nicht unbedingt Sahne oder ähnliches nehmen, deshalb habe ich einfach Früchte und den Chiappudding genommen. Das übrig gebliebene Bananenstück habe ich auf den Rand des Glases gesetzt.

Wirklich freaky ist mein Topping also leider nicht geworden, ich hatte hier einfach zu wenig ausgefallene Zutaten. Am Ende zählt ja sowieso nur eines, der Geschmack.  Es war wirklich mega lecker und hat super viel Spaß bei der Zubereitung gemacht.

 

 

Probiert die gesunden Freakshakes aus, mit unterschiedlichen Zutaten, verrückten Toppings und eurer Kreativität. Falls Ihr noch nach Inspirationen sucht, dann schaut auch unbedingt mal bei Stef auf den Blog Frühlingszwiebel, dort findet ihr gleich drei leckere Rezepte!

 

Rezept zum Ausdrucken:

5.0 from 2 reviews
Gesunde Freakshakes {Blogparade}
Ingredients
  • 1 - 2 TL Chiasamen
  • etwas Acai Pulver
  • 1-2 EL Schmelzflocken
  • eine Handvoll Himbeeren
  • eine Banane
  • etwas Wasser
  • Milch
Instructions
  1. Zuerst die Dreiviertel Banane in den Mixer geben und mit etwas Wasser zu Bananenpüree verrühren. Ein paar Himbeeren halbieren und in die Innenwand des Glases "kleben". Das Bananenpüree in das Glas füllen. Aus den Chia-Samen einen Chippudding herstellen. Dazu die Samen mit einem bis zwei Esslöffel Wasser zu und einem Teelöffel Acai-Pulver verrühren und durchziehen lassen. Die Samen müssen mind. 5 quellen. Wenn es zu dick wird, dann gerne noch Wasser zugeben.
  2. Eine Handvoll Himbeeren mit ca. 2 EL Schmelzflocken und einem Schuss Milch verrühren. Dabei erhaltet ihr eine tolle rosa Farbe. Das Himbeere-Püree über das Bananenmus in das Glas füllen.
  3. Für das Topping wollte ich nicht unbedingt Sahne oder ähnliches nehmen, deshalb habe ich einfach Früchte und den Chiappudding genommen. Das übrig gebliebene Bananenstück habe ich auf den Rand des Glases gesetzt.

 

 

 

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply Stef 31. August 2017 at 8:29

    Den Açai-Chia Pudding hab ich ganz unkommentiert gelassen! Geniale Idee und die Farbe erst – Hammer 🙂

  • Reply Eddy 30. August 2017 at 16:52

    Freakshake?! Hatte mich neugierig gemacht. Und das Ergebnis hat mich jetzt auf den Geschmack gebracht. Muss ich meiner Frau mal zeigen (ich esse nur, zubereiten muss sie…). Danke für die Inspiration!

    • Reply Angelique Möltner 30. August 2017 at 20:52

      Cool oder? Mich hat es auch ziemlich neugierig gemacht, deswegen wollte ich unbedingt bei der Blogparade dabei sein. Es macht unglaublich viel Spaß bei der Zubereitung und das vernaschen des Shakes am Ende natürlich auch! 😉 Freue mich, wenn Du es auch mal probierst! Vielleicht zeigst Du ja dein Foto wenn es was gelungen ist? LG und viel Spaß beim nachmachen!

  • Reply Stef 30. August 2017 at 13:59

    Liebe Angi – das ist ja mega geworden!
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen – bei mir klappt das nie so gut mit dem „Früchte ans Glas kleben“ :D.
    Die Idee mit den Schmelzflocken ist auch super, muss ich mal testen, hab sogar welche zu Hause.

    Liebe Grüße
    Stef

    • Reply Angelique Möltner 30. August 2017 at 20:54

      Hi Stef, freut mich, dass er Dir gefällt! Ich fand Deine Idee so klasse, dass ich auf jedenfall dabei sein wollte. Ist für den Anfang denke ich ganz ok geworden. 😉 Die Früchte sind leider etwas nach unten gewandert aber ansonsten hat es ganz gut geklappt. Liebe Grüße Angi

    Leave a Reply

    Rate this recipe: