Essen, Rezepte

Weihnachtsbrötchen selbst backen

So langsam kommt die Weihnachtsstimmung, gestern habe ich bereits ein wenig Weihnachtsdeko aus dem Keller gekramt und schön geschmückt, heute gibt´s das passende Rezept dazu.  Als ich die Brötchen gebacken habe, hat es zumindest sehr weihnachtlich in der Küche gerochen! Es gibt also selbstgebackene Brötchen mit weihnachtlichem Geschmack – um genau zu sein mit Spekulatiusgewürz! Hört sich gut an? Dann lest unbedingt das Rezept dazu durch!

Für die Brötchen brauch Ihr etwas Zeit, da sie „durchziehen“ müssen, bzw. die Hefe aufgehen muss, aber es lohnt sich zu warten. Frisch gebacken schmeckt einfach doch am besten, die Weihnachtsbrötchen duften nicht nur herrlich, sondern sind so weich und einfach nur lecker. Sie passen zum Frühstück oder zu Beilagen Eurer Hauptspeise. Bei mir sind es zwar eher Mini-Brötchen geworden, aber Ihr könnt die Brötchengröße ja selbst beeinflussen. 

Das braucht Ihr:

zutaten-weihnachtsbroetchen-rezept1

 – 2 Äpfel

 – 125 ml Apfelsaft (naturtrüb)

 – 1 Päckchen Hefe, trocken

 – 200 gr. Haferflocken, zart

 – 300 gr. Vollkornmehl

 – 100 gr. Butter (z.B. Alsan)

 – 1 TL Spekulatiusgewürzmischung*

 – 1 Prise Vanillepulver* oder Mark einer halben Vanilleschote

Zubereitung:

Die Butter schmelzen und mit dem Apfelsaft vermischen. Hefe, Mehl und Haferflocken dazu geben. Alles gut umrühren, am besten mit einer Küchenmaschine und dem Knethaken. Die Äpfel gut waschen, aufschneiden und das Kerngehäuse entfernen. Mit einer Raspel schön klein raspeln und unter den Teig mischen. Alles nochmals gut verrühren. Am Ende die Gewürzmischung unter heben. Den Teig, abgedeckt, an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Nach der Ruhezeit den Brötchenteig nochmal kurz durchkneten. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mit der Hand ein ca. faustgroßes Stück nehmen und zu einer Kugel formen. Auf das Backpapier legen und ein wenig flach drücken. Die Brötchen, mit einem nassen Pinsel bestreichen, damit sie schön fluffig werden und nicht zu trocken. 

Die Brötchen gebt Ihr bei 200 °C Grad für 15 – 20 min. backen. (Immer wieder überprüfen ob sie durch sind). Aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen. Die Brötchen schmecken am nächsten Tag auch noch super und sind keineswegs trocken. Einfach in eine Box füllen und kühl aufbewahren. Lasst es Euch schmecken!

*Affiliate-Link

weihnachtsbroetchen-rezept

weihnachtsbroetchen-rezept-2

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Küchen-Sanni 10. Januar 2017 at 6:39

    Ich habe die Weihnachtsbrötchen am 4. Advent für meinen Freund gebacken. Dank meiner neuen Bosch Küchenmaschine ging das relativ schnell. Es war köstlich. Mein Freund war auch begeistert.
    Danke für das tolle Rezept!

    • Reply Angelique Möltner 10. Januar 2017 at 20:00

      Hallo Sandra, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Das freut mich, dass Ihr begeistert wart! 😉 Liebe Grüße, Angelique

    Leave a Reply