Essen, Hauptgerichte, Rezepte

Papaya-Pfeffer

Wie in meinem vorherigen Beitrag angekündigt, nun das Rezept für den Papaya-Pfeffer.

Gerade die Kerne bzw. Samen der Papaya enthalten viel Papain. Papain ist ein eiweißspaltendes Enzym es zeigt viele positive Wirkungen, trägt z.B. zu einem guten Immunsystem bei und regt den Stoffwechsel an.

Papaya-Kerne haben eine leichte schärfe und schmecken ähnlich wie Pfeffer, weshalb man sie gut als Pfefferersatz verwenden kann.

Das braucht Ihr:

 – Kerne einer Papaya

 – Backblech / Backpapier

 – leere Pfeffermühle

Die Kerne löst Ihr aus der Papaya und befreit sie, unter Wasser, von dem restlichen Fruchtfleisch. Danach breitet Ihr die Kerne auf einem Backpapier aus und gebt sie für ca. 3 Stunden bei 50 ° Grad in den Backofen.

Nachdem die Kerne getrocknet sind, könnt Ihr diese in eine Pfeffermühle abfüllen. Den Pfeffer immer erst gegen Ende über die Gerichte streuen, da sie sonst den Geschmack und die Wirkung verlieren.

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply