Blumenkohl
Essen, Gastbeitrag, Rezepte, Snacks

Gebackener Blumenkohl aka Vegane Chicken Wings

Verlängertes Wochenende hat schon was für sich. Das Wetter war bis auf heute auch wirklich gut. Wir haben die Sonne gestern nochmal bei einem langen Spaziergang genossen. Später werden dann weiter Kartons gepackt. Da ich durch den Umzug leider wenig Zeit habe neue Beiträge zu schreiben, war Lara bei mir zu Gast und hat ein tolles Rezept da gelassen.  Das Rezept ist übrigens nicht nur für Veganer geeignet!

Lara Brockhaus schreibt auf www.theblondefoodrebel.com über Ihre großen Leidenschaften – Essen, Mode und Reisen. Sie ernährt sich glutenfrei, weshalb Ihr viele leckere gesunde, glutenfreie Rezepte auf Ihrem Blog findet. Das Rezept, dass sie mir mitgebracht hat ist vielleicht nicht für jeden etwas, denn Blumenkohl ist schon eine Sache für sich, aber ich garantiere Euch, mit diesem Rezept kommt Ihr sicherlich auch auf den Blumenkohl-Geschmack! Nun aber zum Rezept: 

Glutenfreier Snack – Knusprig gebackener Blumenkohl für Zwischendurch

Obwohl ich früher nie ein großer Blumenkohl-Fan war, sind mir in letzter Zeit immer wieder die Vorteile und die große Wandelbarkeit von Blumenkohl aufgefallen. Besonders als Veganer kann man mit dem Gemüse einiges anstellen und sie für so manches Fleisch-Ersatz-Produkt verwenden. Aber auch Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit oder Zöliakie sollten sich mit Blumenkohl anfreunden, denn er kann als leckerer glutenfreier Snack dienen! So bin ich vor Kurzem auf ein Blumenkohl-Rezept gestoßen, das nicht nur Veganer und Zölis glücklich machen dürfte, sondern auch alle anderen, die auf leckere und knusprige Snacks aus dem Ofen stehen. Es sind gebackene Blumenkohlröschen, die sogar ein wenig nach Chicken Wings schmecken sollen, nur dass darin kein Fleisch enthalten ist. Also musste ich das Rezept natürlich sofort ausprobieren und ich kann bestätigen – sie sind ebenso kross-knusprig und mindestens genauso lecker wie Chicken Wings!

Blumenkohl steckt voller Vitamine und Mineralstoffe

Aber nicht nur der Geschmack hat mich überzeugt, auch die Nährwerte von Blumenkohl können punkten, denn er zählt zu dem gesündesten Gemüse überhaupt. Voller Vitamin C schützt Blumenkohl vor Erkältungen, stärkt das Bindegewebe und wartet auch noch mit reichlich Kalzium, Eisen und Magnesium auf. Eine große Menge Carotin hilft außerdem für den Eigenschutz der Haut. Gleichzeitig zählt Blumenkohl zu den kalorienärmsten Lebensmitteln, denn in 100g stecken nur 25 Kalorien. Trotzdem machen sie satt, da viele Ballaststoffe enthalten sind. Sogar gegen Krebs soll Blumenkohl vorbeugend wirken. Na, wenn da nicht der gesunde Snack gleich noch viel besser schmeckt!

Beim Kauf auf Frische achten

Beim Kauf sollte wie bei jedem anderen Gemüse auf die Frische geachtet werden. Beim Blumenkohl erkennt man diese vor allem an den grünen Blättern, an einem saftigen Stunk und an der fleckenfreien Blume (also der Blumenkohl an sich). Ein bis zwei Tage hält er sich anschließend im Kühlschrank. Wer den gebackenen Blumenkohl-Snack ausprobiert hat, der wird aber sicher gar nicht zum Lagern kommen, denn dafür ist der schnelle Snack viel zu lecker!

Das braucht Ihr

 – Blumenkohl

 – 120g Maismehl

 – 250ml warmes Wasser

 – Barbecue Soße

 – Paprikagewürz, Knoblauchgewürz, Salz, Pfeffer

 – 100g Glutenfreies Paniermehl (z.B. aus Mais)

Zubereitung

  1. Blumenkohl waschen und in kleine Röschen schneiden.
  2. Alle Zutaten, außer das Paniermehl, miteinander verrühren.
  3. Paniermehl in eine Extra-Schüssel geben.
  4. Blumenkohlröschen zuerst in die Soße tunken und danach im Paniermehl wälzen.
  5. Blumenkohlröschen im Ofen ca. 30min bei 180Grad knusprig backen.
  6. Zusammen mit einem Joghurt Dip oder Ketchup genießen!

Blumenkohl

Blumenkohl

Blumenkohl

Lasst Es Euch schmecken und verratet mir doch, wie Ihr Blumenkohl am liebsten esst?

 

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Nicole 4. November 2016 at 17:07

    Danke für die Inspiration! 🙂 Probiere gerade Blumenkohl gern in unterschiedlichen Varianten aus. Habe das Rezept abgewandelt (mag keine Barbecuesoße) und ihn mit Ei, gemahlenen Erdmandeln und Haferflocken paniert.

    • Reply Angelique Möltner 4. November 2016 at 19:34

      Gerne, das Rezept ist auch wirklich toll! Liebe Grüße, Angelique

    Leave a Reply