Essen, Gastbeitrag, Hauptgerichte, Rezepte

Grieß Nocken {Gastbeitrag}

So langsam ist es ziemlich winterlich, es hat schon mehrfach geschneit und es war ganz schön kalt. Heute habe ich mal wieder eine wunderbare Gastbloggerin mit einem sehr leckeren Rezept. Das Rezept ist perfekt um sich nach einem kalten Tag wieder richtig aufzuwärmen und zu stärken.

In meinen letzen Beiträgen habt ihr ja vielleicht mitbekommen, dass ich aktuell leider nicht zum bloggen komme. Oder eher gesagt zum neue Rezepte erstellen. Da wir uns ein schönes Häusschen bauen wohnen wir derzeit übergangsweise in einer kleinen Wohnung, in der nur sehr wenig Platz ist. Mein Fotoequipment, hat hier leider keinen Unterschlupf gefunden. Wir hatten gehofft, dass wir bis Ende des Jahres bereits im Haus wohnen können, allerdings hat es leider Verzögerungen gegeben, weshalb sich der Einzug noch um ein paar Monate nach hinten verschiebt. Ihr müsste deshalb leider noch etwas auf meine Rückkehr warten. Ich werde euch aber gerne weiterhin mit tollen Gastbeiträgen versorgen.

 

Hallo Ihr Lieben, ich bin Katrin und freue mich hier, bei der lieben Angelique, zu Gast zu sein. Seit Mai 2015 zeige ich regelmäßig auf meinem Blog “Die Sonntagsköchin” was ich so in der Küche, für Freunde und Familie, zubereite. Bei mir findet Ihr viele Familienrezepte, eine bunte Mischung aus Eigenkreationen und ein bisschen internationale Küche. Ich probiere gerne viel Neues aus.

Und ein Gericht, welches ich in den letzten Tagen gekocht habe, sind meine leckeren bunten Grieß Nocken. Sie sind leicht zuzubereiten und passen hervorragend als Suppeneinlage in eine klare Brühe oder sämige Tomatensuppe. Oder wie wäre es mit einem schönen Salat mit bunten Grieß Nocken? Gerade für ein schönes Weihnachtsgericht eignet sich dieses Rezept sehr schön als Vorspeise, da die bunten Grieß Nocken gerne auch schon ein paar Tage vorher zubereitet werden können. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Kochen und gutes Gelingen. Viele Grüße Eure Katrin

Zutaten:

240ml Milch

40g Butter

140 g Hartweizengrieß + etwas Grieß zum bestäuben

2 Eigelb

etwas Muskat

Salz & Pfeffer

Für den Geschmack:

3 TL Tomatenmark

2 TL Basilikum, püriert + 1 TL Parmesan, beides erst zu einem Pesto rühren)

1,5 L klare Gemüsebrühe

Zubereitung:

Die Milch mit der Butter, Salz, Pfeffer und etwas Muskat kurz aufkochen und den Topf dann vom Herd nehmen. Den Grieß und die beiden Eigelb zügig einrühren. Dabei kräftig umrühren damit der Grieß schön cremig und glatt wird. Den Teig in 3 Portionen teilen und jede Portion in eine Schüssel geben. Nun in eine Grießbrei Portion das Tomatenmark und in die andere Portion das Basilikum Pesto kräftig einrühren. Die 3. Portion bleibt natürlich.

Auf einen großen Teller oder Unterlage etwas Grieß streuen. Mit zwei Esslöffeln nun aus dem Teig kleine ovale Nocken formen und auf die Unterlage legen. Ihr könnt auch kleine Klößchen formen, wenn Euch das besser gefällt.

In einem großen Topf 1,5 Liter klare Brühe leicht zum Sieden bringen. Alle Klößchen vorsichtig in die leicht siedende, Brühe gleiten lassen. Wenn die Klößchen dann an die Oberfläche steigen, sind diese gar. Nun kann serviert werden. Man kann die Suppe noch mit frischer Petersilie bestreuen.

MerkenMerken

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply