Essen, Gastbeitrag, Hauptgerichte, Rezepte

Spargel mit Polenta und Linsen-Salsa {Gastbeitrag}

Ein Spargel Rezept feiert heute Prämiere auf meinem Blog. Ich esse Spargel sehr gerne, aber es gab tatsächlich noch kein Rezept auf meinem Blog dazu. Aktuell komme ich leider nicht so zum Bloggen, wie ich gerne möchte, deshalb habe ich mir ein wenig Unterstützung geholt. Schaut selbst..

Lena von lenasfoodforfriends hat sich wirklich ins Zeug gelegt und ein Rezept gezaubert, welches unglaublich lecker aussieht. Bei mir ist es auf jedenfall schon auf meiner To-Do Liste gelandet. Spargel mit Polenta und Linsen zu versuchen ist eine sehr gute Idee wie ich finde, und die Bilder sprechen ja wohl für sich. Das Spargel Rezept mit Linsen und Polenta sieht unglaublich lecker aus. Nun überlasse ich aber Lena das Feld. 

Spargel mit Polenta und Linsen-Salsa – ein Gastbeitrag von lenasfoodforfriends

Ich freue mich sehr, heute bei Angelique zu Gast zu sein und euch ein tolles Rezept vorstellen zu dürfen. Natürlich ist das Rezept zu dieser Jahreszeit ganz passend mit Spargel – denn ich komme aus Südhessen, dem größten Spargelanbaugebiet Deutschlands. Allein in 5 km Umkreis um meine Wohnung gibt es unzählige Hektar Spargelfelder.

Aber Spargel ist nicht gleich Spargel und wer auf die Umwelt achtet greif zu Spargel, der ohne Folie gewachsen ist und nicht gespritzt wurde. Dann kann man nämlich ohne schlechtes Gewissen ganz schön viel Spargel verzehren – schließlich ist die Zeit nur kurz und endet schon am 24. Juni. Auf meinem Blog www.lenasfoodforfriends.de findet ihr deshalb noch unzählige weitere Rezept mit dem Stangengemüse. Auch andere vegetarische und vegane Kreationen finden bei mir Platz, fast immer mit Zutaten aus meinem Saisongarten. Den habe ich seit 3 Jahren und bin mit viel Herzblut von Mai bis November am Ackern. So ein Garten ist nämlich die beste Inspirationsquelle die es gibt. Man hat ständig reifes Gemüse zum ernten und muss auch für die fünfte Portion Mangold noch ein spannendes Rezept finden.

Gemüse gekonnt kombinieren

Wenn ich selbst koche, versuche ich stets, Gemüse in den Mittelpunkt zu stellen. Das ist für mich die Grundlage für gesundes Essen – denn Gemüse liefert sowohl Ballaststoffe als auch Vitamine und ist das gesündeste, was wir zu uns nehmen können. Vielen Leuten fällt das schwer, denn Gemüse kommt oft als langweilige Beilage daher. Das muss nicht sein und gerade die vegane und vegetarische Küche ist prädestiniert dafür, köstliche Kombinationen zu liefern. Meine Gerichte ergänze ich deshalb gerne mit Getreide, z.B. gekochter Hirse, Quinoa oder auch Polenta, wie in diesem Rezept. Ich benutze Hülsenfrüchte, wie z. B. Linsen, Kichererbsen oder Bohnen. Auch Kräuter dürfen nie fehlen – je mehr umso besser. Wer mag fügt noch Milchprodukte oder Sojaprodukte hinzu und das i-Tüpfelchen bilden Gewürze. Wer diese Komponenten verarbeitet hat, den erwartet ein leckeres Gemüsegericht.

Spargel mit Polenta und Linsen-Salsa

Ziemlich gut umgesetzt finde ich das Konzept in meinem Gericht, das ich heute mitgebracht habe. Cremige Polenta (mit Bergkäse, für Veganer ohne) wird hier getoppt mit knackigem, weißen Spargel und das Topping bildet eine Belugalinsen-Salsa mit Kräutern.

Für 4 Portionen braucht ihr:

125 g Maisgrieß (Polenta)

600 ml Gemüsebrühe

50 g Bergkäse (optional)

Salz & Pfeffer

100 g Belugalinsen

2 Bund frische Kräuter, z.B. Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Dill

1 Bio-Zitrone

6 EL Olivenöl

2 EL Weißweinessig

½ TL Chilipulver

1,2 kg weißen, dünnen Spargel

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf aufkochen, dann den Maisgrieß einrieseln lassen und unter Rühren auf kleiner Hitze quellen lassen. Nach 2-3 Minuten direkt die Herdplatte ausschalten und die Restwärme der Platte nutzen. (Vorsicht, Polenta kann leicht spritzen, wenn die Platte zu heiß ist). Den Bergkäse reiben und unterrühren und die Polenta mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auf den Topf und auf der ausgeschalteten Platte ausquellen lassen.

Linsen nach Packungsanleitung gar kochen. Die Kräuter waschen und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale fein abreiben. Den Abrieb mit Kräutern, Öl, Essig und Salz mischen und mit Zitronensaft abschmecken. Mit den heißen Linsen mischen.

Den Spargel schälen und in kochendem Salzwasser ca. 6-10 Minuten garen. Er soll gerade so essbar sein, auf keinen Fall zu weich. Die Polenta mit etwas Chilipulver abschmecken und auf 4 Tellern verteilen. Spargelstangen darauf portionieren und mit der Linsen-Salsa toppen.

 

Rezept zum Ausdrucken:

Spargel mit Polenta und Linsen-Salsa {Gastbeitrag}
Ingredients
  • 125 g Maisgrieß (Polenta)
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 50 g Bergkäse (optional)
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g Belugalinsen
  • 2 Bund frische Kräuter, z.B. Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Dill
  • 1 Bio-Zitrone
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • ½ TL Chilipulver
  • 1,2 kg weißen, dünnen Spargel
Instructions
  1. Die Gemüsebrühe in einem kleinen Topf aufkochen, dann den Maisgrieß einrieseln lassen und unter Rühren auf kleiner Hitze quellen lassen. Nach 2-3 Minuten direkt die Herdplatte ausschalten und die Restwärme der Platte nutzen. (Vorsicht, Polenta kann leicht spritzen, wenn die Platte zu heiß ist). Den Bergkäse reiben und unterrühren und die Polenta mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel auf den Topf und auf der ausgeschalteten Platte ausquellen lassen.
  2. Linsen nach Packungsanleitung gar kochen. Die Kräuter waschen und fein hacken. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale fein abreiben. Den Abrieb mit Kräutern, Öl, Essig und Salz mischen und mit Zitronensaft abschmecken. Mit den heißen Linsen mischen.
  3. Den Spargel schälen und in kochendem Salzwasser ca. 6-10 Minuten garen. Er soll gerade so essbar sein, auf keinen Fall zu weich. Die Polenta mit etwas Chilipulver abschmecken und auf 4 Tellern verteilen. Spargelstangen darauf portionieren und mit der Linsen-Salsa toppen.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Rate this recipe: