Gastbeitrag, Getränke

Sommercocktails für klein und groß {Gastbeitrag}

Der Sommer ist endlich da, aktuell zwar mit etwas Regen, aber es soll wieder schöner werden. Da ich aktuell nicht so die Zeit für das Bloggen finde, habe ich mir einen tollen Gast eingeladen. Für die warmen Tage hat Tatjana von meinTriathlon.de Euch zwei leckere Rezepte zusammengestellt.

Gerade erst ist ein toller Beitrag im Alpenwelt-Magazin erschienen, bei dem ich auch ein Sommergetränk beisteuern durfte. Beim Artikel handelt sich alles um erfrischende Getränke im Sommer. Dazu wurden 11 Blogger/innen nach einem schmackhaften Rezept gefragt.

Genussvolle Erfrischung: Sommergetränke selber machen!

Passend hierzu gibt es heute zwei weitere leckere und fruchtige Sommerrezepte von Tatjana. Es ist schließlich wichtig viel zu trinken! Nun übergebe ich aber an Tatjana, viel Spaß beim nachmixen!

Die Sonne scheint, das Wasser im Pool hat eine angenehme Temperatur, die Luftmatratze ist aufgepumpt. Was könnte einen guten Sommertag so richtig perfekt machen? Richtig, ein kühler und erfrischender Sommercocktail! Doch dieser muss nicht immer alkoholisch sein. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl antialkoholischer Variationen, die sich auch die jüngeren unter Euch schmecken lassen können. Doch welche Cocktails sind so richtig frisch und fruchtig? Ich habe einmal zwei tolle Rezepte ausprobiert, die ich euch im folgenden Beitrag vorstellen möchte.

Passend zum Sommer – der Sunny Day

Für den Sunny Day benötigt Ihr lediglich:

  • zwei Papayas
  • zwei Orangen
  • zwei Teelöffel Weizenkeimöl
  • zwei Teelöffel Mandelmus

Um alle Zutaten in einem Rutsch einzukaufen, solltet Ihr am besten in einen größeren Supermarkt mit einer großern Obst- und Gemüseabteilung sowie einem insgesamt breiten Sortiment gehen, da gerade das Mandelmus und die Papayas nicht überall zu bekommen sind.

Wenn Ihr alles bekommen habt, könnt Ihr damit beginnen, die Kerne aus den Papayas zu entfernen. Dazu müsst Ihr diese zunächst halbieren. Nachdem alle Kerne rausgeschält sind, schneidet die Papayas in kleine Stücke und püriert sie zusammen mit dem ausgepressten Orangensaft, dem Weizenkeimöl und dem Mandelmus in einem elektrischen Mixer. Damit euer Sunny Day neben dem erfrischenden Geschmack auch optisch etwas hergibt, sucht euch ein schönes Kelchglas und verziert dieses mit einem Schirmchen und einem Stück Papaya. Noch ein paar Eiswürfel dabei und fertig ist euer alkoholfreier Sunny Day.

Prickelnde Sommerschorle

Wer auf den Alkohol in seinem Cocktail nicht verzichten möchte und zudem auf das prickelnde Etwas steht, dem empfehle ich die Sommerschorle.

Für diese braucht Ihr:

  • zwei Zentiliter Aperol Likör
  • 100 Milliliter Bitter Lemon oder Tonic Water
  • eine halbe Limette
  • einen Spritzer Limettensirup
  • 100 Milliliter Weißwein
  • Zitronenscheiben

Die Limetten werden zunächst gewaschen, geachtelt und danach im Glas zerstoßen. Gebt nun den Wein, Aperol, Bitter Lemon, den Sirup und etwas Eis dem Glas hinzu und rührt den fast fertigen Cocktail gut um. Anschließend könnt Ihr nun noch das Glas mit den Zitronenscheiben verzieren und fertig ist der prickelnde Genuss der Sommerschorle.

Ich hoffe, Euch schmecken die beiden Sommercocktails genau so gut wie mir. Viel Spaß beim Sonnenbaden im Pool oder auf der Liege!

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply