Do it yourself, Veranstaltung

Quastengirlande aus Servietten {DIY Partydeko}

Zu meinem DIY Beitrag – Pompoms aus Servietten basteln folgt heute ein Beitrag für eine DIY Quastengirlande. Die Girlanden sind ebenfalls aus Servietten hergestellt und lassen den Raum gleich ein wenig Festlicher wirken. Wie Ihr sie nachbasteln könnt, dass lest Ihr am besten im Beitrag.

 

Quastengirlanden kommen häufig auf Hochzeiten zum Einsatz, als Fotohintergrund, Deko für die Candybar oder als Saaldekoration. Man kann sie aber selbstverständlich auch für andere Feierlichkeiten verwenden. Der Name ist jetzt nicht unbedingt hübsch, dafür sehen sie aber wirklich bezaubernd aus.  Normalerweise werden die Girlanden aus Seiden- oder Glitzerpapier gebastelt. Mit einfachen Servietten klappt es aber auch einwandfrei und ist um einiges günstiger.

Genau wie die Pompoms aus diesem Beitrag, zeige ich Euch wie Ihr aus gewöhnlichen Servietten tolle Girlanden basteln könnt. Ihr könnt natürlich ganz andere Farben als ich wählen, da bleibt Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich habe sie nur passend zum Motto gewählt, Servietten gibt es ja auch in den unterschiedlichsten Farben, also schaut welche Euch am besten gefallen und welche gut zusammenpassen und los geht es.

Das braucht Ihr für die Quastengirlande:

 – Servietten* (je nach länge der Girlande – auf jedenfall ein Päckchen – )

 – Kordel*, Bastelschnur* oder ein Geschenkband

So funktioniert es:

Von der Kordel, der Bastelschnur oder Geschenkband schneidet Ihr zu allererst die Länge der Girlande ab. Danach nehmt Ihr eine Servietten und löst die Lagen voneinander (meist sind die Servietten 3 oder 4lagig). Die Lagen legt Ihr wieder übereinander und faltet die Serviette zusammen, sowie Ihr sie aus der Packung geholt habt.

Mit der Schere schneidet Ihr nun ca. 1 cm breite Streifen ab. Die Streifen trennt Ihr nach und nach auf. Ihr könnt gleich, wenn Ihr sie sowieso schon in der Hand habt, mehrere Streifen zu einem „Bündel“ machen. Für ein Bündel braucht ihr ungefähr 5-7 Servietten-Streifen, je nachdem wie dick Ihr die Quasten haben möchtet. Um die Quasten zu bekommen, einfach in der Mitte die Servietten-Streifen verzwirbeln (verdrehen).  Die gebündelten Serviettenstreifen könnt Ihr dann nach und nach an Eurem Band befestigen. Hierzu legt Ihr das Bündel mit der Mitte um die Kordel klappt es zusammen und verdreht es an der Kordel, der Bastelschnur oder dem Geschenkband.

Zwischen den Quasten könnt Ihr immer ein wenig Platz lassen, wenn es Euch besser gefällt, wenn Sie enger sitzen, dann lasst einfach weniger Abstand. Falls Ihr eine genauere Anleitung sucht, dann schaut mal in den Schritt für Schritt Bildern oben im Beitrag nach. Ich hoffe sie helfen Euch weiter. 

Viel Spaß beim nachmachen der Quastengirlanden! 

 

*Affiliate-Link

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply