Essen, Rezepte, Snacks, Süßes

Grundrezept für Energiebällchen // Energy-Balls

Gesunde Snacks sind oft nicht einfach zu finden. Wenn es schnell gehen muss, oder man im Stress ist, greift man meist doch eher zu einer ungesunden Variante.

Mit den Energiebällchen könnt Ihr Euch schnell und einfach, gesunde Mahlzeiten für den kleinen Hunger zwischendrin zubereiten. 

Hier findet Ihr das Grundrezept: (Es ist aber sehr variable und soll nur eine kleine Hilfestellung sein)

Das braucht Ihr:

  1. Früchte – frisch oder trocken (Datteln, Äpfel, Ananas, Mango etc.) die Trockenfrüchte müssen vorab etwas eingeweicht werden, damit sie besser verarbeitet werden können
  2. Nüsse (Cashew, Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse etc.)
  3. (Pseudo-) Getreide (Amaranth, Quinoa, Hanf- oder Hanfsamen, Haferflocken etc.)
  4. Flüssigkeit (Pflanzenmilch, Wasser, Kokosöl oder verschiedene Mus-Sorten wie Mandelmus)
  5. Gewürze (Zimt, Vanille, Kakao etc)

So funktioniert es:

Ihr wählt jeweils aus den 5 Aufzählungen 1-2 Zutaten aus. Danach mixt Ihr alles, am besten in einem Zerkleinerer, bis eine klebrige Masse entsteht. Die Masse im Kühlschrank ein bisschen durchziehen lassen. Anschließend formt Ihr kleine Bällchen. Damit Ihr keine klebrigen Handy beim Essen bekommt, wälzt die Energiebällchen z.B. in Kokosraspeln oder Kakao.

Die Energiebällchen könnt Ihr in unendlich vielen Variationen erstellen, Euren Vorstellungen sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb finde ich sie auch so toll, weil sie einfach nicht langweilig werden!

Hier findet Ihr bereits 2 meiner Kreationen. Viel Spaß beim ausprobieren! 

MerkenMerken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply