Blogparade, Essen, Hauptgerichte, Rezepte, Sponsored Post

Gemüsewrap mit Joghurtsoße {neue Produkte von lb Laursen}

*Enthält Werbung* Quesedillas, Enchiladas, Burritos, Wraps und Tortillia die Gerichte hören sich nicht nur gut an, sondern schmecken auch unglaublich lecker! Typisch mexikanisch sind zumindest alle Gerichte, die mexikanische Küche ist abwechslungsreich und gesund oft auch ein wenig scharf.

Die Mexikaner legen Wert auf ausgiebiges würzen. Scharfes essen ist eher nicht so meins, obwohl es ziemlich gesund ist. Es soll nicht nur die Stimmung anheben, es regt auch die Verdauung an und soll beim abnehmen unterstützen. Vielleicht sollte ich mich ein wenig an die Schärfe ran tasten.  Wer mag, kann meine Gemüsewraps gerne mit etwas Chili würzen.

Ins Szene gesetzt mit lb Laursen:

Auf den Bildern zeige ich Euch heute nicht nur die leckeren Gemüsewraps, sondern auch mein neues Geschirr. Die Teller und der Glasbilderrahmen, in den ich eine getrocknete Rose gesteckt habe, macht sich gut auf meinen Bildern oder? Ich finde die Teller sehen ein wenig aus, als wären Wassermelonenkerne aufgemalt und sie passen farblich bald perfekt in unsere neue Küche (bis die neuen Küche steht, dauert es leider allerdings noch etwas…). Das Geschirr und den Bilderrahmen habe ich von lb Laursen auf ediths gefunden. Dort gibt es viele tolle Dekosachen und Küchenutensilien. 

Das braucht Ihr für den Gemüsewrap mit Joghurts0ße:

(für ca. 2 Personen)

– 1 Süßkartoffel

– 125 gr. Brokkoli

– Wraps

– 6 – 8 Cocktailtomaten

– 2 Handvoll Rucola

– etwas Joghurt

– etwas Frischkäse

Zubereitung:

Die Süßkartoffel schälen und in Streifen schneiden. Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Einen Topf mit ein wenig Wasser auf den Herd stellen. Einen Dünsteinsatz* in den Topf stellen, die Süßkartoffel und die Brokkoliröschen in den Dünsteinsatz geben. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten lassen. Zwischendrin gerne mal mit einem Messer in die Süßkartoffel stechen, ob sie bereits durch sind.

Den Wrap mit etwas Frischkäse bestreichen. Statt Frischkäse könnt Ihr aber auch gerne eine andere Grundlage verwenden. Gut passt zum Beispiel Pesto oder meine leckere Avocadocreme. Danach die Tomaten, die gedämpften Süßkartoffelstreifen und den Brokkoli in die Mitte des Wraps legen. Mit Rucola bestreuen. Ein paar kleckse vom Joghurt darüber geben und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kräutern nach belieben würzen.

Den Wrap unten ein wenig einklappen, damit nichts heraus rutschen kann und zusammen rollen. Lasst es Euch schmecken! 

Wer keinen Brokkoli oder keine Süßkartoffel mag, kann selbstverständlich das Gemüse gegen andere Sorten auswechseln. Probiert es mal aus.

Teller und Bilderrahmen von Ediths

 

Teller und Bilderrahmen von Ediths

 

Die Gemüsewraps passen auch aktuell super zu meiner Blogparade „Gesunde Lunchbox“. Ihr könnt sie nämlich bereits am Abend vorbereiten, am morgen belegen, in Backpapier einrollen und in Eure Lunchbox einpacken. Schaut gerne mal bei der Blogparade vorbei, wenn Ihr noch ein paar Rezepte für Eure Mittagspause sucht oder wenn ihr vielleicht selbst ein paar tolle Rezepte habt. Alle Infos zur Blogparade findet Ihr hier.

Rezept zum Ausdrucken:

Gemüsewrap mit Joghurtsoße
Ingredients
  • 1 Süßkartoffel
  • 125 gr. Brokkoli
  • Wraps
  • 6 - 8 Cocktailtomaten
  • 2 Handvoll Rucola
  • etwas Joghurt
  • etwas Frischkäse
Instructions
  1. Die Süßkartoffel schälen und in Streifen schneiden. Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen. Einen Topf mit ein wenig Wasser auf den Herd stellen. Einen Dünsteinsatz* in den Topf stellen, die Süßkartoffel und die Brokkoliröschen in den Dunsteinsatz geben. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten dünsten lassen. Zwischendrin gerne mal mit einem Messer in die Süßkartoffel stechen, ob sie bereits durch sind.
  2. Den Wrap mit etwas Frischkäse bestreichen. Statt Frischkäse könnt Ihr aber auch gerne eine andere Grundlage verwenden. Gut passt zum Beispiel auch Pesto oder meine leckere Avocadocreme. Danach die Tomaten, die gedämpften Süßkartoffelstreifen und den Brokkoli in die Mitte des Wraps legen. Mit Rucola bestreuen. Ein paar kleckse vom Joghurt darüber geben und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kräutern nach belieben würzen.
  3. Den Wrap unten ein wenig einklappen, damit nichts raus rutschen kann und zusammen rollen.

*Affiliate-Link

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Rate this recipe: