Essen, Rezepte, Smoothies & Getränke

Erdbeere Smoothiebowl mit Minze

Ihr seid auf der Suche nach einem gesunden Frühstück, als Einstieg für einen guten Start in den Tag? Dann probiert doch mal eine Smoothiebowl! Noch nie gehört oder gegessen? Was ist eine Smoothiebowl? Eine Smoothiebowl ist, wie der Name schon sagt, ein Smoothie der in einer Schüssel (Bowl) zum löffeln serviert wird.

Dabei ist es egal, ob es sich um ein Früchtesmoothie oder ein Gemüsesmoothie (Grüner Smoothie) handelt. Wichtig ist, dass Ihr bei der Smoothiebowl Zutaten wie Haferflocken, Leinsamen, Chiasamen oder Kokosflocken zugebt.

Die Zutaten sorgen dafür, dass der Smoothie sich besser löffeln lässt, da sie sich mit Flüssigkeit vollsaugen. Weiterhin versorgen Haferflocken und co. Euch zusätzlich mit vielen wichtigen Mineral- und Nährstoffen. Sie halten lange satt und verringern das Heißhungerrisiko.

Perfekt also zum Frühstück geeignet. Smoothiebowls sind am morgen schnell zubereitet und lassen sich ganz einfach in die Ernährung integrieren.

Für das Otto Magazin habe ich ein leckeres, gesundes Rezept mit Erdbeere und Minze gezaubert. Eigentlich ist noch keine Erdbeere-Zeit aber ich konnte im Supermarkt irgendwie nicht ohne eine Packung gehen. Ich bin halt doch ein Sommerkind und das Wetter hat mit dazu verleitet…. 

Das braucht Ihr:

(für eine Portion)

 – 60 -70 gr. Erdbeeren

 – ½ Banane

 – 100 ml Wasser

 – 1-2 EL Haferflocken

 – 4 – 6 Blätter frische Minze

Optional: Kakao-Nibs für das Topping

Zubereitung der Smoothiebowl:

Die Minze waschen und mit dem Wasser pürieren. Nun die Erdbeeren waschen und den Strunk entfernen, mit der Banane ebenfalls in den Mixer geben. Alles gut pürieren. Die Minze verleiht der Smoothie-Bowl eine extra Frische.

Nach dem pürieren die Haferflocken zugeben und den Smoothie nochmals kurz pürieren.

Alles in eine schöne Schüssel füllen und mit Erdbeere-Stückchen und Kakaonibs bestreuen.

Wenn Ihr morgens wenig Zeit habt, könnt Ihr auch am Vortag schon alles vorbereiten. Dafür mixt Ihr einfach die Minze mit dem Wasser und den Erdbeeren. Die Flüssigkeit füllt Ihr anschließend in eine Eiswürfelform und gebt es in das Gefrierfach. Am nächsten Morgen müsst Ihr dann die gefrorenen Würfel, die Banane ein wenig Flüssigkeit und die Haferflocken in den Mixer geben. Alles gut pürieren – Fertig! 

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply