Essen, Gastbeitrag, Rezepte

Hähnchen-Granatapfel-Bowl {Gastbeitrag}

Heute gibt es mal wieder was leckeres. Es war hier etwas ruhig, wie Ihr vermutlich schon mitbekommen habt, kann ich derzeit ja leider nicht so bloggen, wie ich es gerne möchte. Die Wohnung die wir derzeit als Überbrückung haben ist leider zu klein für mein ganzes Fotoequipment.  Ab nächstes Jahr (hoffentlich) kann ich Euch dann aber wieder mit eigenen Beiträgen versorgen.  Mittlerweile ist schon November, mein Blog hatte bereits seinen zweiten Geburtstag, den ich leider dieses Jahr auch vernachlässigen musste (nächstes Jahr wird dann aber umso mehr gefeiert, ich verspreche es Euch!) und es geht stark auf Weihnachten zu. Aktuell ist Granatapfel-Zeit, deshalb hat mir Ina von applethree.de (meine tolle Gastbloggerin) ein leckeres Rezept mit Hähnchen und Granatapfel mitgebracht. 

Hallo ihr lieben freshdelight-Leser,

heute habe ich die Ehre für euch einen Gastbeitrag veröffentlichen zu dürfen. Ich bin Ina und schreibe mit meinen beiden Schwestern den Blog applethree.de. Dort veröffentlichen wir (meistens) gesunde Rezepte, interessante Reisetipps und bieten Einblicke in unser ganz alltägliches Leben. Heute stelle ich euch ein schnelles, einfaches aber sehr leckeres Rezept vor, die Hähnchen-Granatapfel-Bowl.

 

Einkaufszettel für 2 Personen:

◊ 1 Packung Feldsalat
◊ 2 Avocados
◊ 1 Granatapfel
◊ 2 Hühnerbrustfilets
◊ 80 g Quinoa
◊ Sweet-Chili-Soße/Asia-Soße
◊ Gemüsebrühe
◊ Fruchtessig (hier Himbeeressig)
◊ Olivenöl
◊ Salz, Pfeffer, Oregano, Chiliflocken
◊ Saaten-Mix

Zubereitung der Hähnchen-Granatapfel-Bowl:

  • Zunächst den Feldsalat waschen und auf zwei tiefe Teller aufteilen.
  • Die Avocados mit einem Messer in der Mitte durchschneiden, den Kern entfernen, die Haut abziehen, nochmal halbieren und anschließend in Scheiben schneiden.
  • Danach Quinoa mit 1 EL Gemüsebrühe in 200 ml Wasser für ca. 15 Minuten kochen.
  • Dann in einer Pfanne ca. 1 EL Olivenöl erhitzen.
  • Die Hühnerbrustfilets in Scheiben schneiden, salzen, pfeffern und mit Sweet-Chili-Soße bestreichen.
  • Wenn das Öl heiß ist, die Hühnerbrustfilets scharf anbraten.
  • Als nächstes die Kerne aus dem Granatapfel entfernen. Ich mache das gerne unter fließendem Wasser, dann ist die Spritzgefahr geringer.
  • Quinoa auf dem Feldsalat verteilen.
  • Anschließend die Avocado-Scheiben dekorativ auf dem Quinoa anrichten.
  • Die fertigen Hühnerbrustscheiben auf den Avocados anrichten.
  • Zuletzt die Granatapfelkerne verteilen.
  • Für das Dressing 6 EL Fruchtessig mit 4 EL Ölivenöl, Salz, Pfeffer, Oregano und nach Geschmack Chiliflocken vermengen.
  • Dieses auf die beiden Salate gießen.
  • Ich habe abschließend noch einen Saaten-Mix (hier Buchweizen, Chiasamen und Hanfsamen) auf dem Salat verteilt.

Danke dir, liebe Angelique für die Möglichkeit eines Gastbeitrags auf freshdelight! Ich wünsche dir einen reibungslosen Umzug ins Eigenheim und freue mich dann schon auf deine neuen Kreationen, Ina von applethree.de

MerkenMerken

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply